Baustein 1

© Für das Personal von morgen
Berufsorientierung in den Jahrgängen 6-10

Baustein 1: 6. Jahrgang


Aktionsbereich

Wohnumfeld


Inhalt

In einer Rallye erkunden die Schülerinnen und Schüler, welche Unternehmen sich in ihrem unmittelbaren Wohnumfeld befinden. Die Aufgabe ist sehr spielerisch angelegt. Die Erfahrung zeigt, dass die Kinder einen sportlichen Ehrgeiz entwickeln und im Verlauf der Projektzeit untereinander die Ergebnisse austauschen und vergleichen.


Mitwirkende

  • Die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer des 6. Jahrgangs leiten und überwachen den Projektverlauf innerhalb ihrer Klasse.
  • Das DWTF initiiert und steuert den gesamten Projektverlauf. Es schult die beteiligten Lehrkräfte zur Durchführung und stellt die entsprechenden Arbeitsmaterialien bereit. Das DWTF ist verantwortlich für die Ergebnissicherung und die Aufarbeitung der Ergebnisse für eine transparente und wirksame Darstellung der Ergebnisse.


Methoden

Nach einer Einführungsveranstaltung erhalten die Schülerinnen und Schüler ihre Arbeitsaufträge und Materialien. Sie arbeiten weitgehend selbstständig und berichten regelmäßig über ihren Stand der Recherche. Sie sammeln Informationen über

  • die Anzahl der Beschäftigten in den Unternehmen
  • Berufsgruppen, die in den Unternehmen tätig sind
  • Leistungen/ Produkte des Unternehmens


In einer Computerarbeit verarbeiten die Schülerinnen und Schüler ihre Ergebnisse für eine Präsentation.


Ziel

Ziel des Bausteins ist es, dass in den beteiligten Grundschulen ein breit gefächerter Überblick über die Unternehmen für alle sichtbar dargestellt ist. Die Eltern und Lehrkräfte der Schule informieren sich auf einem Elternabend bzw. auf einer Lehrerkonferenz über die Ergebnisse des Projekts und erweitern so ihre Kenntnisse über die Unternehmen in ihrem Umfeld.

Kombinationsmöglichkeiten

Rahmenlehrplan W-A-T, Themenfeld "Wirtschaft"

 

<zurück    weiter >