Baustein 2

© Für das Personal von morgen
Berufsorientierung in den Jahrgängen 6-10

Baustein 2: 7. Jahrgang


Aktionsbereich

Arbeitsorte der Eltern


Inhalt

Die Schülerinnen und Schüler besuchen Unternehmen, in denen ihre Eltern oder andere nahestehende Personen arbeiten. Dabei begleiten sie sie nicht nur während ihres Arbeitstages, sondern haben die Aufgabe, das Unternehmen nach klaren Vorgaben zu analysieren.


Mitwirkende

  • Eltern oder andere nahestehende Personen führen durch das Unternehmen und helfen den Schülerinnen und Schülern bei der Erfüllung ihrer Aufgaben zur Analyse des Unternehmens.
  • Das DWTF initiiert und steuert den gesamten Projektverlauf. Es stellt die entsprechenden Arbeitsmaterialien bereit und ist für die Ergebnissicherung verantwortlich. Zudem leitet das DWTF die Abschlussveranstaltung.
  • Die Lehrkräfte (W-A-T) beziehen die Ergebnisse in ihren Fachunterricht mit ein und erarbeiten zusammen mit den Schülerinnen und Schülern eine Abschlusspräsentation.


Methoden

Anhand entsprechender Arbeitsblätter erstellen die Schülerinnen und Schüler Informationsblätter, die folgende Informationen zu den besuchten Unternehmen geben:

  • Organigramm
  • Abteilungen
  • Berufe, die im Unternehmen vertreten sind
  • Ausbildungsmöglichkeiten im Unternehmen
  • Beschreibung des Arbeitsalltags einer Person im Unternehmen


Ziel

Ziel des Bausteins ist es, dass die Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern oder anderen nahestehenden Personen in Gespräche über deren Arbeitsalltag kommen. Dies stärkt die Anbindung der Eltern an die Schul-Arbeiten ihrer Kinder. Zudem ermöglicht dieses Verfahren anderen Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften kurze persönliche Einblicke in den Berufsalltag heute.


Kombinationsmöglichkeiten

  • Rahmenlehrplan W-A-T, Themenfeld "Arbeit und Betrieb"
  • Berufswahlpass, Variante B
  • Praxislernen

 

< zurück   weiter >