Jugendmigrationsdienst

Wenn Deutschland das Zuhause wird

Wer kann sich an den Jugendmigrationsdienst wenden?
  • Neu zugewanderte Jugendliche und junge Erwachsene im nicht mehr schulpflichtigen Alter bis max. 27 Jahre
  • Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene von 12 bis max. 27 Jahre mit Migrationshintergrund
  • Die Eltern der jungen Zuwanderinnen und Zuwanderer
  • Mitarbeiterinnen aus sozialen und pädagogischen Einrichtungen, die mit jungen Migrantinnen und Migranten arbeiten

Der Jugendmigrationsdienst...

  • ...ist ein Beratungs- und Betreuungsdienst, der junge Zuwanderinnen und Zuwanderer bei der Integration in die deutsche Gesellschaft unterstützt.
  • ...gibt Hilfestellung bei der sprachlichen, schulischen, sozialen und kulturellen Integration.
  • Wir kooperieren mit Migrationsdiensten für erwachsene Neuzuwanderinnen und mit anderen relevanten Diensten und Einrichtungen für junge Zuwanderinnen
  • Wir fördern die interkulturelle Öffnung der sozialen Regeldienste für die besonderen Anliegen und Bedürfnisse junger Migrantinnen und Migranten.
  • Wir beteiligen uns an regionalen und überregionalen Netzwerken, um die Interessen der jungen Zuwanderinnen und Zuwanderer zu vertreten.
  • Wir arbeiten eng mit Integrationskursträgern und Schulen der Region zusammen.

Unsere Ziele

  • Spezifische und lebenslagenorientierte Hilfestellungen für (neu)zugewanderte junge Menschen
  • Gesellschaftliche Integration unter Berücksichtigung der individuellen und kulturellen Identität der jungen Menschen und ihrer Familien
  • Einbeziehung und Stärkung der Kompetenzen und Ressourcen zugewanderter junger Menschen
  • Gegenseitige Akzeptanz und Toleranz
  • Verbesserung der Chancengleichheit
  • Überwindung von Fremdenfeindlichkeit und Rassismus
  • Abbau von Ausgrenzung und Benachteiligung
  • Verbesserung von Deutschkenntnissen

Unsere Angebote

Beratung und Begleitung

  • Gezielte und bedarfsgerechte Integrationsberatung und Begleitung unter Einsatz von Förderplänen
    vor, während und nach der Teilnahme an einem Integrationskurs
  • Berufliche Orientierungshilfe
    Unterstützung bei der Erstellung von Unterlagen für Ämter und Behörden
    Bedarfsorientierte Vermittlung an weitere soziale Dienste und Einrichtungen
  • Beratungssprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch - weitere Sprachen auf Anfrage

Gruppenarbeit

  • Offene und themenzentrierte Gruppenarbeit für junge Migrantinnen und Migranten unter Einbeziehung einheimischer Jugendlicher
  • Sprachförderung und Orientierung im Gemeinwesen

Adressen & Sprechzeiten

Jugendmigrationsdienst Teltow-Fläming
Gemeinschaftswerk Niedergörsdorf e.V.


Anna Löwenherz
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 03371 - 405 29 28
Mobil: 01578 - 756 32 04

Sprechtage:

Luckenwalde 
Dienstag 11-14 Uhr (nur nach Vereinbarung)               
im Jobcenter
Zinnaer Str. 28a-32, Zimmer 123

Donnerstag 9-12 Uhr
und nach Vereinbarung
im MehrGenerationenHaus "Kieztreff"
Burg 22d, 1. Etage 

Ludwigsfelde
jeden 2. und 4. Montag im Monat
13:30-16:00 Uhr
und nach Vereinbarung
im Rathaus, Rathausstr. 3
(Eingang Stadtbibliothek) Raum 3.09  

nach Vereinbarung
im Waldhaus, Augsut-Bebel-Str.  2

Niedergörsdorf/Altes Lager
nach Vereinbarung
im Gemeinschaftswerk Niedergörsdorf
Haselnußweg 6

Teenstreff "JUMP"

Eichenweg 2
14913 Niedergörsdorf/Altes Lager
Gemeinde Niedergörsdorf
Jugendkoordinatorin Christin Güthling
Telefon: 033741/697-13
Handy: 0152/23904514
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der JMD Teltow-Fläming (Gemeinschaftswerk Niedergörsdorf e. V.) präsentierte beim 15. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag die Arbeit der Jugendmigrationsdienste. Hier geht's zum Artikel.